Revisited: Atlan-Zeitabenteuer – Band 1: An der Wiege der Menschheit

Manchmal gibt es Bücher, die liest man nur einmal und dann wandern sie in den Bücherschrank. Oft gibt es aber Bücher, die entwickeln sich zu einem richtigen Dauerbrenner und bleiben im Gedächtnis. Bei ihnen greift man gerne erneut ins Regal, damit man erneut mit seinem Lieblingsprotagonisten Abenteuer erleben kann.

Der Arkonide Atlan nimmt in der PERRY RHODAN-Serie einen ganz besonderen Stellenwert ein. Er ist nicht nur der beste Freund von Perry, sondern auch seit mehr als 10 000 Jahren auf der Erde. Im Laufe der Jahrtausende hat er dabei auch den einen oder anderen Denkanstoß genommen, bzw. auch direkt eingegriffen, wenn die Erde in Gefahr war. Oft sogar unbewusst, wie sich später herausstellen sollte.

Der Einsame der Zeit, wie er auch oft genannt wird, tauchte schon sehr früh in der PR-Serie auf und entwickelte sich zu einem Publikumsliebling. Kein Wunder, denn Atlan hat nicht ganz so ein Saubermann-Image wie es Perry im Laufe der Zeit bekommen hat. Ebenfalls sehr früh hat er seine Freunde auch an seinen Erlebnissen in der Vergangenheit der Erde teilhaben lassen. Bereits in den beiden Romanen mit dem Zellaktivatorträger hatte K. H. Scheer einige Andeutungen auf seine Vergangenheit gemacht. Kein Wunder also, dass er relativ schnell etwas genauer wurde. Festung Atlantis (Band 60) schilderte die Ankunft Atlans auf der Erde, Die letzten Tage von Atlantis (Band 70) sponn den Faden weiter. Die Heftromane kamen so gut an, dass bald der Ruf nach mehr laut wurde. Erhört wurde er erst im Jahr 1968 als Hans Kneifel sich im PERRY RHODAN Taschenbuch 56 der Sache annahm. Innerhalb kürzester Zeit entwickelten sich die folgenden Romane des Autors zu einer der beliebtesten Unterserien innerhalb der Reihe und wurde 1992 als eigene Buchreihe ausgekoppelt.

Die beliebten ATLAN-Blaubände enthielten allerdings einen Abdruck der alten Taschenbücher, sondern teilweise stark bearbeitete und aktualisierte Versionen. Hans Kneifel hatte die Überarbeitung zusammen mit Rainer Castor in Angriff genommen, was den einzelnen Romanen in den meisten Fällen sehr gut getan hat. Ausführlich besprochen habe ich den ersten Band mit dem Titel An der Wiege der Menschheit bereits hier.

E-Books sind schon lange eine feste Größe für PERRY RHODAN. Die Serie war einer der Vorreiter bei der Einführung des Formats und erfreut sich auch heute noch großer Verkaufszahlen. Nachdem die eigentliche Serie komplett in digitaler Form vorliegt, wandte man sich auch den anderen Publikationen aus dem Bereich zu. 2013 wurde zwar die ATLAN-Heftserie veröffentlicht, aber der Ruf nach den ATLAN Blaubänden erhörte man erst im September 2014 als man die ersten acht Bände der Zeitabenteuer vorlegte. Inhaltlich halten sich die Änderungen in einem sehr marginalen Rahmen. Allerdings passte man das äußere Aussehen den aktuellen Blaubänden an. Aus dem Label Atlan Zeitabenteuer wurde Atlan: Das große Science Fiction-Abenteuer. Außerdem trennte man sich von den schon 1992 nicht mehr zeitgemäßen Coverzeichnungen von Rüdiger W. Wick und ersetzte sie durch sehr stimmungsvolle Cover von Arndt Drechsler.

Auch über 20 Jahre nach ihrem Erscheinen haben die frühen Zeitabenteuer nichts von ihrem Flair verloren. Der Begriff „Historienroman“ war noch nicht geprägt als Kneifel sehr geschickt Elemente der Science Fiction mit historischen Fakten kombinierte. Dabei bemühte er sich bei der Überarbeitung auch damals neuste wissenschaftliche Erkenntnisse in seinen Romanen zu verwerten. Ein weiterer Punkt, der die Blaubänder gegenüber den alten Taschenbüchern attraktiver macht. Sicher, der Wissensstand über das alte Mesopotamien, Babylon oder Ägypten hat sich mittlerweile geändert, aber dennoch haben die Romane selbst von ihrem Reiz nur wenig verloren und sind immer noch sehr lesenswert.

Als wiederkehrender Leser, der einen gewissen zeitlichen Abstand zu den Romanen hat, ist es eine Reise in die eigene Vergangenheit. Es fallen zahlreiche Nuancen auf, die beim ersten Lesen nicht aufgefallen sind oder in der Eile überlesen wurden. Dennoch ist An der Wiege der Menschheit immer noch ein fesselndes, spannend erzähltes Buch, das immer noch ein spannendes Leseerlebnis bietet.

Perry Rhodan Edition: Atlan
Band 1
An der Wiege der Menschheit von Hans Kneifel
erschienen als E-Book bei Perry Rhodan Digital/Pabel-Moewig Verlag im September 2014
ISBN: 978-3-8453-3300-7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CMS20 © 2014 Frontier Theme

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen