PERRY RHODAN-Illustrator Alfred Kelsner

Nur wenige haben die PERRY RHODAN-Serie so geprägt wie er.

Alfred Kelsner gehört, neben Johnny Bruck, zu den Künstlern, die mit ihrem einmaligen Stil ihre Spuren in der größten Science Fiction-Serie der Welt hinterlassen haben.

Als er 1996 die Arbeit an den Titelbildern der Heftserie übernahm, war Kelsner bereits ein alter Hase im Perryversum. Schon 1980 hatte er mit dem Bildband Zeitsplitter auf sich aufmerksam gemacht. Inspiriert von den Bildern steuerte PR-Autor William Voltz passende Texte hinzu, was die Publikation bis heute einmalig macht. Kurze Zeit später gab er dann sein Debüt bei PR, in dem er die Titelbildgestaltung der PERRY RHODAN Planetenromane von Johnny Bruck übernahm. Daneben fertigte er noch unzählige Innenillustrationen für die Erstauflage an, die seinen Stellenwert noch weiter unterstrichen. Alfred Kelsner ist im Laufe der Jahre zu einer der Personen geworden, die auch heute noch eine feste Größe in der Erstellung von PERRY RHODAN sind.

So verwundert es nicht, dass der zweite große Bildband aus dem Marlon Verlag sich diesem Künstler widmet. Kelsner ergreift hier, in Zusammenarbeit mit dem 2014 verstorbenen Eckhard Schwettmann, die Gelegenheit, in seinen eigenen Worten einen autobiografischen Blick auf seine Karriere zu werfen.

Beginnend mit seinen Anfängen bildet sich der Mensch Alfred Kelsner sehr plastisch ab. Der Künstler bietet nicht nur einen Blick in sein sonst etwas abgeschirmtes Leben, sondern gibt auch mit zahlreichen Reproduktionen seiner Werke einen sehr guten Überblick über sein Schaffen. Er beleuchtet seine Jugend und zeigt seine ersten Werke, die er vor seiner grafischen Ausbildung gemacht hat. Weiter erzählt er über seine Liebe zur Musik sowie über seine Affinität für schnelle Autos und Motorräder. Aber auch auf seine künstlerische Seite geht er intensiv ein, was sich ebenfalls als hochinteressant erweist.

Ergänzt wird alles noch mit einem ausführlichen Interview, das Martin Steiner mit dem Künstler geführt hat.

Ähnlich wie bei dem Bildband zu Johnny Bruck hat man es hier erneut mit einem richtigen ‚Totschläger‘ zu tun. In rund 290 großformatigen Seiten wird ein sehr schönes Bild von Alfred Kelsner gezeichnet, was durch die zahlreichen Reproduktionen seiner Werke noch unterstrichen wird. Neben bekannten Motiven wird auch einiges an unbekannten Bildern geboten, die ebenfalls einen großen Reiz besitzen. So wird das Buch zu einer richtigen Bereicherung für jede PR-Sammlung.

PERRY RHODAN-Illustrator Alfred Kelsner
Space Art – Phantastische Welten
Werk und Werdegang
von Alfred Kelsner mit Eckhard Schwettmann
veröffentlicht im Januar 2014 im Marlon Verlag
Umfang: 288 Seiten
ISBN: 978-3943172-39-3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CMS20 © 2014 Frontier Theme

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen