Mein Freund Perry

Eigentlich ist Tobias ein ganz normaler elfjähriger Junge, der mit Schule, Nintendo und Playstation ausgelastet ist. Als er eines Tages seinem Vater beim Aufräumen auf dem Speicher hilft, stößt er auf einen Schatz, mit dem er zuerst nichts anzufangen weiß: 1500 PERRY RHODAN-Romane. Es sind die Hefte seines Vaters, der die Serie sehr lange verfolgt und dann im Laufe der Zeit aufgegeben hatte. So richtig trennen konnte er sich von ihnen nie, was vor allem seiner Frau gegen Strich ging. Für Tobias sind die fein säuberlich sortierten Stapel nichts anderes als Altpapier mit einem bunten Umschlag, von denen ihn einer gedanklich nicht mehr loslässt. Aber er hat nicht lange Zeit um darüber nachzudenken. Bei Tobias stellen sich schwere gesundheitliche Probleme ein, die sein Leben nachhaltig beeinflussen werden. Doch er kann den Dachbodenfund nicht vergessen und beginnt gegen alle Widerstände an PERRY RHODAN zu lesen. Sein Ziel ist es die 1500 Hefte zu lesen solange ihm noch Zeit dazu bleibt…

Nachwuchs für die PERRY RHODAN-Serie zu finden ist keine leichte Aufgabe. In früheren Zeiten gab es einige Möglichkeiten einen begabten Hobbyautor den Weg in die Professionalität zu zeigen. Im Falle von PR führte der Weg über erste Arbeiten bei TERRA NOVA oder TERRA ASTRA hin zu ATLAN. Erst nachdem man sich dort sie nötigen Sporen verdient hatte, wurde man auf die PR-Serie losgelassen. Das Schreiben eines Heftromans erfordert einige Eigenschaften, die oft erst überprüft und trainiert werden müssen, was einiges Fingerspitzengefühl voraussetzt. Um eben ambitionierten Fanautoren auf die Sprünge zu helfen, wurde 1998 in Zusammenarbeiten von VPM und der PERRY RHODAN Fanzentrale die PERRY RHODAN-Fan-Edition ins Leben gerufen. Hier wird der Kreative durch die Mühlen einer Redaktion und eines Lektorats getrieben, um ein Gespür dafür zu bekommen wie eine professionelle Nachbearbeitung aussieht. Dabei hat man es nicht mit einer durchgängigen Serie zu tun, sondern vielmehr mit Einzelromanen, deren Exposés von dem jeweiligen Autor eingereicht werden. Die Fan-Edition hat somit einen ähnlichen Charakter wie die beliebten Planetenromane, in denen sich die Autoren ebenfalls im Perryversum austoben konnten.

Der hier besprochene Band des saarländischen Autors Ben Calvin Hary fällt dabei etwas aus dem Konzept, weil er auf den ersten Blick scheinbar keinen offensichtlichen Bezug zum Perryversum hat, aber in gewisser Weise doch dazu gehört.

Wie das sein kann? Nun, die Antwort gestaltet sich nicht so einfach, wie man annehmen sollte. Hary erzählt seine Geschichte aus der Sicht des elfjährigen Tobias, der mehr auf Comics steht als auf irgendwelche Bleiwüsten, in denen sich ein Wort an das andere reiht. Aber wie so oft übt genau diese scheinbare Einöde eine so große Faszination aus, dass man dann doch in die kosmischen Abenteuer von Perry Rhodan und seinen Freunden eintaucht, um mit ihm nach Andromeda oder Gruelfin zu fliegen, um ihm dort zur Seite zu stehen. Im weiteren Verlauf seiner Krankheit ist PR für Tobias nicht nur Lektüre, sondern wandelt sich zu einem richtigen Lebenselixier. Er setzt sich das feste Ziel, alle 1500 Hefte seines Vaters zu lesen und versinkt dabei immer mehr in die Welt des Erben des Universums. Gegen alle Widerstände wird PERRY RHODAN sein Strohhalm, der ihn am Leben erhält. Allerdings stellt sich die Frage was passieren wird, wenn Tobias sein Ziel erreicht hat?

Hary erzählt seinen Roman konsequent aus der Sicht eines Elfjährigen, der sich erst widerstrebend gibt, aber dennoch genug Neugier besitzt, um sein Vorhaben umzusetzen. Der Autor versetzt seinen Protagonisten dabei oft in einige sehr liebgewonnene Szenen, die den Sense of Wonder der Serie ausmachen. Sei es nun auf Terra, Wanderer oder anderen exotischen Schauplätzen. Auch einige der liebgewonnen Haupt- und Nebenfiguren bekommen ihren Platz in Tobias‘ Phantasie, wo sie auch manchmal in der realen Welt miteinander agieren.

Deswegen ist Mein Freund Perry auch ein sehr untypischer Beitrag innerhalb der Fan-Edition, der einen großen Reiz besitzt. Auch wenn es für manchen Fan lange her ist. Die Begeisterung von Tobias ist für jeden, der in sehr jungen Jahren mit seiner PR-Lektüre angefangen hat, vollkommen nachvollziehbar. Mein Freund Perry ist im Grunde genommen nichts anderes als eine Liebeserklärung an die größte Science Fiction-Serie der Welt.

PERRY RHODAN Fan-Edition 14:
Mein Freund Perry
von Ben Calvin Hary
erschienen im Mai 2014 als Paperback
bei der Perry Rhodan Fanzentrale
Umfang: 108 Seiten
Preis: 7,90 EUR (für PRFZ-Mitglieder: 5,00 EUR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CMS20 © 2014 Frontier Theme

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen