From Dusk Till Dawn

Eigentlich befinden sich die Gebrüder Gecko auf der Flucht, nachdem sie einen Raubüberfall in Texas verübt haben und eine blutige Spur durch den amerikanischen Bundesstaat ziehen. Eigentlich wollen sie um jeden Preis nach Mexiko gelangen, um dort der Justiz zu entgehen. Um nicht aufzufallen nehmen seinen vom Glauben abgefallenen Prediger und seine Familie als Geisel, damit sie unauffällig über die Grenze zu kommen, was Ihnen auch gelingt. Mit einem Hehler haben die Geckos einen Treffpunkt kurz dahinter ausgemacht, der sich als nicht so gute Wahl erweist. Das „Titty Twister“ mag oberflächlich wie eine Trucker- und Rockerkneipe aussehen, doch unter der schmutzigen Oberfläche steckt viel mehr. Als die Sonne am Horizont versinkt sehen sich die Geckos und der Prediger einer Bedrohung gegenüber, die sie sich noch nicht einmal in ihren schlimmsten Albträumen ausmalen können…

Bei From Dusk Till Dawn ist die Story schnell umrissen, denn eigentlich sind die Thrillerelemente, die stark an die Exploitation-Filme aus den 70er Jahren erinnern nur ein schmackhaftes Beiwerk. Im Vordergrund stehen eher die exzellenten Spezialeffekte sowie gut gelaunte Schauspieler, denen man den Spaß bei der Arbeit anmerkt. Ursprünglich war der Film als Showreel für die K. N. B. Effects Group gedacht gewesen. Doch als dann Quentin Tarantino und Robert Rodriguez an Bord kamen, entwickelte sich aus der Showreel ein richtig blutiges Spektakel. Rodriguez Film ist hart, schmutzig und geradlinig. Er ist gespickt mit spannenden Charakteren, die von Darstellern gespielt werden, denen man den Spaß, den sie am Set gehabt haben, direkt ansieht. Mit Harvey Keitel, der bereits bei Reservoir Dogs mit Tarantino zusammen gearbeitet hat, konnte ein schauspielerisches Urgestein verpflichtet werden, der aus seiner Rolle das Beste herausholt. Mit George Clooney verpflichtete man damals ein noch recht neues Gesicht. Zwar hatte er schon seine Sporen in diversen TV-Serien verdient, doch From Dusk Till Dawn war seine erste Filmrolle. Und die spielt er bereits so gut, wie man es heute von ihm gewohnt ist. Obwohl Seth Gecko ein brutales Ekelpaket ist, besitzt er doch Herz, ist aber gleichzeitig auch kompromisslos. Sein Bruder Richard dagegen ist ein perverses Schwein, dessen Vergewaltigungen immer in einem Blutbad enden müssen. Ihnen zur Seite stehen unter anderem Cheech Marin, Danny Trejo und Fred Williamson, die teilweise den Hauptdarstellern die Schau stehlen. Ebenfalls einen sehr schönen Part spielt der Make Up-Magier Tom Savini (Dawn of the Dead) als Sex Machine, der mit einer ganz besonderen Waffe aufwartet.

Auch fast zwei Jahrzehnte nach seiner Entstehung hat From Dusk Till Dawn nichts von seinem Reiz verloren. Es wird metertief im Blut gewatet und das Zählen der gepfählten Vampire erweist sich als müßig, denn irgendwann verliert man den Überblick. Gleichzeitig bekommt der Zuschauer eine gute Portion schwarzen Humor geboten, bei dem manchmal das Lachen im Hals stecken bleibt. Im Laufe der Zeit hat sich das Gemeinschaftswerk von Tarantino und Rodriguez zu einem richtigen Kultklassiker entwickelt, der unter Fans einen ganz besonderen Status genießt.

Es gibt eine Genrefilme, die hierzulande den Status einer heiligen Kuh besitzen. From Dusk Till Dawn gehört dazu, denn er wurde kurz nach seiner Veröffentlichung für den Heimkinomarkt indiziert. An die ungekürzte Fassung war nur schwer heranzukommen. Natürlich gab es auch eine Version, die frei im Handel verfügbar war, aber auch um rund 15 Minuten gekürzt. Außerdem wurden die Freunde von Originalversionen bei der DVD zudem noch mit nicht ausblendbaren Untertiteln in der englischen Version beglückt. Also nicht gerade eine runde Sache.

Als sich der Disney Konzern von Miramax trennte, gingen auch die Rechte der Tochter Dimension Films an einen neuen Lizenznehmer über. Der komplette Filmstock von Miramax/Dimension wurde  von Lionsgate gekauft. Es dauerte eine gewisse Zeit bis die Lizenzen von Buena Vista, dem Filmvertrieb von Disney, auf den neue Besitzer übergingen. Für den europäischen Markt konnte StudioCanal, eine Tochter des französischen Pay-TV-Senders Canal +, durch einen Deal mit Lionsgate die Rechte erwerben. Nachdem die ehemalige Kinowelt AG in StudioCanal aufgegangen war, stand einer neuen Veröffentlichung von From Dusk Till Dawn nichts mehr im Wege.

Ende 2011 erfolgte die Veröffentlichung der DVD, im April 2012 die der Blu-ray. Für das neue Release wurde dem Film ein neuer digitaler Transfer gegönnt. Gleichzeitig erschien auch für den Markt eine neue Schnittfassung der gekürzten Version, die nur noch rund zwei Minuten kürzer als die ungeschnittene Fassung ist. Diese kann von dem geneigten Fan nur über den Fachhandel bezogen werden.

Mit seinen fast zwanzig Jahren auf dem Buckel macht der trashige Streifen eine sehr gute Figur auf Blu-ray. Das Bild beeindruckt mit einer sehr guten Brillanz, die durch beeindruckende Schwarzwerte und einem sauberen Kontrast unterstrichen wird. Die Farben werden satt, aber teilweise etwas zu satt wiedergegeben. Die Schärfe hat ein Niveau, das zeigt wie sehr die neue Abtastung über der alten steht. Leider gibt es auch einige Schwächen, dennoch macht der Film insgesamt eine gute Figur in HD.

Beide Tonspuren liegen in DTS 5.1 Master Audio vor. Die deutsche Fassung überzeugt durch eine gute Räumlichkeit und zahlreiche bidirektionale Effekte. Leise Töne werden ebenfalls gut wiedergegeben, ebenso wie der Bass. Doch auch wenn die deutsche Abmischung gelungen ist, beeindruckt die englische Originalversion durch eine wesentlich rundere Gesamtatmosphäre. Alles wirkt hier eine Spur wuchtiger.

Das man es hier mit einem Kultfilm zu tun hat fällt auch bei der Sonderausstattung auf. Als erstes kann man auf der Film-BD einen tollen Audiokommentar von Rodriguez und Tarantino genießen. Weiter geht es mit Interviews mit George Clooney und Robert Kurtzman. Interessant dabei ist, dass Clooney sich sehr bewusst ist, welche Bedeutung From Dusk Till Dawn für seine Karriere hat. Die absoluten Highlights sind aber die beiden Dokumentationen Hollywood goes to Hell, Die Kunst, diesen Film zu machen und Full Tilt Boogie. Bei letzterer handelt es sich um deine Doku in Spielfilmlänge, die jeden Aspekt der Dreharbeiten abdeckt. Den Abschluss bilden Deleted Scenes, zwei Musikvideos und ein Kinotrailer. Außerdem wurde dem Doppel-BD-Set noch ein Wendecover spendiert.

Sehr lange hat man auf eine akzeptable Version von From Dusk Till Dawn gewartet. Was StudioCanal liefert ist die, auf die der Fan die ganze Zeit gewartet hat. Das aufwendig gestaltete Doppel-Blu-ray-Set wartet mit einer bemerkenswerten Bild- und Tonqualität auf. Gleichzeitig bekommt man noch jede Menge interessantes Bonusmaterial geboten, das einfach nur Spaß macht. Egal ob man sich die neu bearbeitete oder ungeschnittene Version (eindeutig vorzuziehen) kauft, man setzt auf jeden Fall auf das richtige Pferd.

Ein Kultklassiker in toller technischer Umsetzung auf einer exzellenten Blu-ray!

 

From Dusk Till Dawn
USA 1996
Special Edition

2-Blu-ray-Disc-Set

erschienen bei StudioCanal im April 2012
EAN: 4006680061344

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CMS20 © 2014 Frontier Theme

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen