Der große Krieg der Planeten [Blu-ray]

In dieser Besprechung von Der große Krieg der Planeten liegt der Schwerpunkt auf die technische Umsetzung der Blu-ray. Eine ausführliche Betrachtung des Films findet man hier.

Überraschend war es nicht, dass kurz Zeit nachdem die limitierte DVD-Edition von Der große Krieg der Planeten herauskam schon bald eine Auswertung auf Blu-ray angekündigt wurde. Recht ärgerlich auf dem ersten Blick, keine Frage. Aber bald stellte ich die Frage, ob für die BD ein anderes Bildmaster zur Verfügung stehen würde als für die DVD. Zum Glück war das der Fall, um es gleich vorwegzunehmen.

Bildtechnisch überzeugt die Blu-ray mit einem recht soliden Transfer. Zwar hat er ein paar Macken, aber gegenüber der DVD zeigt sich eine deutliche Steigerung; nicht nur formatbedingt. Nachdem man zuerst etwas geboten bekam, das eher an eine VHS-Cassette erinnerte, bekommt man nun eine Leistung, die sich durchaus sehen lassen kann. Zwar kann man ein geringfügiges Bildrauschen bemerken, doch insgesamt wirken die Schärfe und der Kontrast doch recht gut. Man erkennt wesentlich mehr Einzelheiten wie vorher, was den visuellen Effekten oft nicht so gut bekommt. Um es klar zu sagen, der Transfer gelungen und nicht frei von den oder anderen Macken. Dennoch ist man mit der Blu-ray deutlich besser bedient.

Gleichgeblieben ist der etwas dumpfe Ton, der zwar in DTS-HD Master Audio 2.0 (Mono) abgemischt wurde, aber keinen großen Unterschied gegenüber ihrem DVD-Pendant erkennen lässt. Das gilt übrigens für alle drei Audiospuren. Sehr schmerzlich ist das Fehlen jeglicher Untertitel. Grade wenn man den Film im japanischen Original schauen möchte, wären diese vielleicht ganz nützlich gewesen.

Obwohl man auf dem Backcover etwas von einer „Uncut Edition“ lesen kann, ist die Blu-ray gegenüber der DVD gekürzt. Die fehlenden Sequenzen werden, in der gleichen Bildqualität wie der Rest der BD, als Deleted Scenes bei den Extras nachgeliefert. Zu den weiteren Special Features zählen diverse Trailer, eine Bildgalerie sowie der US-Vorspann. Auf ein Wendecover wurde ebenfalls verzichtet.

Es mag auf der BD „nur“ die deutsche Schnittfassung von Der große Krieg der Planeten vorliegen, aber schon allein die wesentlich bessere Bildqualität macht ein Upgrade von der limitieren DVD auf die unlimitierte Blu-ray mehr als interessant. Aber auch in der verbesserten Form ist der Streifen ein trashiges Vergnügen, auf das man sich ohne Probleme einlassen kann.

Der große Krieg der Planeten
Originaltitel: Wakusai daisenso
Japan 1977
Regie: Jun Fukuda
Darsteller: Kensaku Morita, Yuko Asano, Ryo Ikebe, Masaya Oki, Hiroshi Miyauchi, Akihiko Hirata, David Perrin, u. a.
Region: B
Bildformat: 2.35:1 (anamorph)
Ton/Sprachen: Deutsch (
DTS-HD MA 2.0 [Mono]), Japanisch (DTS-HD MA 2.0 [Mono]), Englisch (DTS-HD MA 2.0 [Mono])
Extras: Trailer, Bildergalerie, Deleted Scenes